CDU-Landtagsabgeordnete unterstützt BI-Forderung

Simone Wendland (vorne links) und Georg Fehlauer (vorne rechts) mit Vertretern der BI Lärmschutz Nienberge
Simone Wendland (vorne links) und Georg Fehlauer (vorne rechts) mit Vertretern der BI Lärmschutz Nienberge
Die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland unterstützt die Bemühungen der Bürgerinitiative Lärmschutz Nienberge um die Verlegung von sogenanntem Flüster-Asphalt

„Ich hoffe, der Landesbetrieb Straßen NRW überprüft seine bislang ablehnenden Entscheidung noch einmal und kommt jetzt zu einem anderen Ergebnis“, sagte Wendland bei einem Ortstermin mit der Bürgerinitiative. Konkret geht es um rund einen Kilometer Flüsterasphalt nördlich und südlich der Altenberger Straße, der im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A1 eingebaut werden soll. Wie der Planungsexperte der CDU-Ratsfraktion, Georg Fehlauer erklärte, unterstützt die Stadt die Forderung der BI. „Nienberge ist ohnehin schon lärmgeplagt, der Ausbau und das steigende Verkehrsaufkommen werden noch mehr Lärm bringen“, sagte Wendland. Sie habe daher volles Verständnis dafür, dass die BI seit so vielen Jahren hartnäckig um Lärmschutz kämpfe.

Nach oben